Von China ausgehend verbreite sich das neue Coronavirus SARS-CoV-2 weltweit. Die Millionenmetropole Wuhan in der Provinz Hubei war dabei Zentrum des Ausbruchs. Das Virus SARS-CoV-2 hatte sich in der kurzen Zeit nach seiner erstmaligen Entdeckung im Dezember 2019 als Erreger von Lungenentzündungen sehr effizient durch Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch ausgebreitet. In einer Besprechung der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 12.03.2020 wurden die ersten Beschränkungen vereinbart. Es folgten die Schließung von Schulen und Kindertageseinrichtungen der einzelnen Bundesländer. Am 22.03.2020 wurden aufgrund der drastisch steigenden Zahlen an SARS-CoV-2 Infizierten und den bis dahin nur bedingt eingehaltenen Kontaktbeschränkungen länderübergreifend weitere Maßnahmen ergriffen, um eine weitere Ausbreitung der Infektion zu verringern. Am 01.04.2020 wurde länderübergreifend die Verlängerung der bundesweit geltenden Maßnahmen des Beschlusses vom 22.03.2020 bis zum 19.04.2020 beschlossen. Am 15.04.2020 wurde von der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder vereinbart, dass die bestehenden Beschränkungen des öffentlichen Lebens bis zum 03.05.2020 verlängert werden. Diese und die weltweiten Maßnahmen und deren globalen wirtschaftlichen Folgen durch COVID-19 sind an uns nicht spurlos vorbei gegangen. Wir haben uns deswegen dazu entschlossen unsere Plattform auch für Fiat Währungen zu öffnen, um ein Bestehen von cryptoninja zu gewährleisten. Wir hoffen mit diesem Schritt nicht unsere treuen Kunden zu verlieren und bitten um Verständnis in dieser wirtschaftlich schweren Zeit. Natürlich bleiben die Zahlungsmöglichkeiten mit Kryptowährungen bestehen. Cryptoninja steht weiterhin für die Programmierer, Trader, HODLer und Nerds der Krypto Szene. Bleibt gesund!

cryptoninja

Together we will build our crypto-future!